Startseite > Schwerpunkte > Digitale Lebenshelfer 
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter

Digitale Unterstützung für Eltern kranker Kinder!

In Zusammenarbeit mit Kinderkliniken und gemeinnützigen Organisationen hilft die Auerbach Stiftung, lebenserleichternde Apps für Eltern kranker Kinder zu entwickeln. Wir nennen diese Apps „Digitale Lebenshelfer“. Die digitale Technik unterstützt die Eltern bei der Bewältigung ihres Alltags. Funktionen wie ein digitales Tagebuch, eine datensichere Chatmöglichkeit mit anderen Eltern und den Medizinern, ein Medikamentenplan sowie die Notruftaste zum Ärzteteam werden realisiert.

Unser erstes Lebenshelfer Projekt: Wir fördern die NeoApp der Deutschen Stiftung Kranke Neugeborene.

Die Eltern schwerstkranker Kleinkinder, beispielsweise von frühgeborenen Kindern, sehen sich zahlreichen Herausforderungen gegenüber. Zunächst kommt die Zeit der intensiven, lebensermöglichenden medizinischen Versorgung im Krankenhaus. Nach dieser, oft monatelangen, Phase folgt die Eingewöhnung zuhause. Und wenn das Kind genesen ist, dann beginnt wieder der „normale“ Alltag. Auch wenn das Kind gesundheitlich beeinträchtig bleibt kommt der Alltag zurück – eine neue Lebensroutine kehrt ein.

Gerade in der Übergangsphase vom Krankenhaus in die eigenen vier Wände müssen Eltern oft komplexe medizinische Leistungen für ihr Kind vollbringen: von der künstlichen Ernährung durch eine Magensonde zur korrekten Verabreichung notwendiger Medikamente zur richtigen Bedienung lebenserhaltender Geräte bis hin zur richtigen Justierung der nächtlichen Liegeposition.

Wir ermöglichen digitale Hilfe für Eltern kranker Kinder!

Deutsche Stiftung Kranke Neugeborene

www.dskn.org