Startseite > Gesunde Mediennutzung 
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter

Gesunde Mediennutzung

Nahezu alle bundesdeutschen Haushalte mit Kindern im Alter von zwei bis fünf Jahren sind mit digitalen Geräten wie beispielsweise dem Smartphone, dem Tablet oder einer internetfähigen Spielekonsole ausgestattet. Mit dem Tablet der Eltern auf Kinderseiten surfen, Musik hören oder Videos drehen – das können immer mehr 4jährige.

Gemeinhin gilt digitale Kompetenz als Grundvoraussetzung sozialer und beruflicher Teilhabe. Zu digitaler Kompetenz gehört in unseren Augen auch das eigene Mediennutzungsverhalten selbstkritisch zu überprüfen. Denn zu einer gesunden Mediennutzung gehören auch Nutzungs-Pausen, so genannte „digitale Freizeiten“.

Wir machen uns für eine gesunde Mediennutzung stark und fokussieren uns dabei auf den präventiven Aspekt, d.h. den frühzeitigen Schutz vor übermäßigem Medienkonsum.

Pixi Buch "Papa, wann schläft dein Handy?"

Leon ist genervt, dass sein Papa ständig das Handy in der Hand hält. Bereits am Frühstück liest Papa seine E-Mails und auf dem Weg zum Kindergarten telefoniert er, anstatt sich mit Leon zu unterhalten. Papa hat nie Zeit für Leon. Doch dann hat Mama die Lösung! Gemeinsam mit Leon bastelt sie für Papas Handy ein Handybett. Jetzt kann Papa sein Handy nach Feierabend ins Bett legen und die Familie hat am Abend gemeinsame, handyfreie Zeit zum spielen, reden und kuscheln.

Am Ende des Buches stehen Tipps für die Erwachsenen, sowie eine einfache Bastelanleitung für ein 'Handybett'.

Alle interessierten Kindergärten und Kindertagesstätten in Deutschland können bei uns bis zu 50 Exemplare unseres Pixi Buchs kostenlos über info@auerbach-stiftung-nospam.de bestellen (solange der Vorrat reicht).

Cartoonkalender "AusZeit... einfach mal abschalten!"

Wir leben in einer digitalen Zuvielisation. Handy- und Computernutzungszeiten von Kindern und Erwachsenen steigen stetig und gehen zu Lasten unserer Lebenszeit im Hier und Jetzt. Alle stehen vor einer großen Herausforderung – Eltern, Erzieher, Pädagogen und das erwachsene Vorbild.
Während viele immer noch um Medienkompetenz von Kindern streiten, liefert dieser Kalender pragmatische und clevere Ideen für einen gesunden Umgang mit Handy & Co. Kein erhobener Zeigefinger, dafür viel Humor und praktisch sofort umsetzbare Tipps – für die gesunde Entwicklung unserer Kinder.

Der Kalender wurde in Kooperation mit der medhochzwei Verlag GmbH entwicklet und durch Christiane Pfohlmann illustriert. Die beiden Autoren Gerald Lembke und Christian Lüdke liefern Tipps und Ideen für den Umgang mit Handy & Co.

Die Auerbach Stiftung hat 5.000 Kalender kostenlos an Kindergärten, Schulen, Erziehungsberatungsstellen, Krankenkassen und Berufsverbände für Kinder- und Jugendärzte sowie Psychotherapeuten verteilt.

Über die medhochzwei Verlag GmbH kann der Kalender zudem erworben werden.